Claudia

Always look forward, never backwards.

Claudia is a chef and barista, I met her one night at the bar where she worked at that time.

You seem to be quite a joyful person to me. What makes you happy?
Know that I have 2 wonderful sons, I live a life full of friends, accompanied by good and bad people, a life full of experiences… hmm… what else?…It makes me happy to get up every day and to know that I have the boys by my side who give me a kiss and say to me „I love you very much, Mommy“. Then.. my work. Health.

How old are your kids?
Raphael is 10 years old, Angelo is 3 years old. It makes me happy that they are independent. Raphael surfs, he just won the first prize in the tournament of… what´s the name?… I don´t remember, but it is really good. He practically grew up in the water. When he was 2 years old he went surfing with his dad, and with 3 1/2 years of age he got his first surfboard.
My 2 kids are the most important thing in my life an the fundamental basis for me to get up in the morning, to face the bad things, to see the good things, to work and to do everything. That´s what matters the most. The rest… is just a bit of patience, patience… a little smile and… nothing else.

Is there somebody who was or who is really important to your life, who was a big influence, a role model?
My dad. But he died 2 years ago. Everything I am and part of my life I owe to him and my mom.

In which way did he have a big influence on you?
Well… I am a mother of 2 and I am independent, a single mother… I don´t depend on anybody. This I owe to my mom and dad. I am a strong character, which I also owe to them. It might me a little bit of everything. I don´t have a problem with the difficulties to start something new because I never say „I cannot“, they always showed me that „Yes, yes you can“.
Neither more nor less, that´s my life. Notwithstanding the most beautiful thing is to know that you have friends. I am 27 years old, but I have a lot of experience, a little bit of this, a little bit of that… I have gone to other countries, I have gotten to know different cultures, and that elates me.

If you could send a message to the entire world, what would you say?
That despite all the problems, all the trepidation and necessities you must not stress out and say „no, I can´t“. You must always say „Yes, I can“ and look ahead, never backwards nor sidewards.

20160404_163408

Claudia ist Köchin und Barfrau, ich habe sie eines Abends in der Bar kennengelernt, in der sie gearbeitet hat.

Du machst auf mich einen recht glücklichen Eindrück, was macht dich glücklich?

Du musst wissen, ich habe 2 wunderbare Söhne, ich lebe ein Leben mit vielen Freunden, ein Leben begleitet von guten und schlechten Menschen, voller Erfahrungen…hm.. was noch…? Es macht mich glücklich, jeden Tag aufzustehen und meine beiden Söhne an meiner Seite zu wissen, die mir einen Kuss geben und zu mir sagen: “Ich hab dich sehr lieb, Mama”. Danach… Die Arbeit. Gesundheit.

Wie alt sind deine Kinder?

Raphael ist 10, Angelo 3 Jahre alt. Es erfüllt mich mit Freude, dass sie unabhängig sind. Raphael surft, er hat neulich den 1. Patz gemacht beim Wettbewerb von…wie heißt das nochmal… ich weiß es nicht mehr, aber es ist sehr gut. Er ist praktisch im Wasser aufgewachsen. Als er 2 Jahre als war, ist er mit seinem Papa gesurft, mit 3 1/2 hatte er sein erstes Surfboard.

Meine zwei Söhne sind das Wichtigste in meinem Leben und mein grundlegender Ausgangspunkt dafür, dass ich jeden Tag aufstehe und mir den ganzen Mist anschaue, das Positive sehe, arbeite und das alles auf die Reihe bekomme. Das ist das wichtigste. Der Rest… ist nur ein wenig Geduld, Geduld…ein wenig Lächeln und… das wars.

Gab oder gibt es denn jemanden, der sehr wichtig in deinem Leben war, der großen Einfluss hatte, ein Vorbild?

Mein Vater. Aber er ist vor 2 Jahren gestorben. Alles was ich bin und ein Teil meines Lebens verdanke ich meinem Papa und meiner Mama.

Und in welcher Art und Weise hat er dich geprägt?

Nun, seitens der Tatsache, dass ich eine unabhängigig Frau mit 2 Kindern bin, eine alleinerziehende Mutter… ich bin von niemandem abhängig. Das verdanke ich meinem Papa und meiner Mama. Ich habe einen starken Charakter, auch das verdanke ich den beiden. Mag sein, dass es ein wenig von allem ist. Ich habe nie ein Problem mit der Hürde, etwas Neues zu beginnen denn ich sage niemals “Das kann ich nicht”, sie haben mir immer beigebracht “Ja, ich kann das”.

Nicht mehr, nicht weniger, das ist mein Leben. Trotz allem ist das Beste zu wissen, dass du Freunde hast. Ich bin 27 Jahre alt, aber ich habe eine Menge Erfahrung. Ein bißchen davon, ein bißchen davon.. ich habe in anderen Ländern gelebt, andere Kulturen kennengelernt, das begeistert mich.

Wenn du der Welt eine Botschaft mitgeben könntest, wie würde die lauten?

Dass trotz aller Probleme, all der Beklemmung und Not man sich nie stressen und sagen sollte “das kann ich nicht”. Man muss immer sagen: “Ja, ja dann kann ich” und schau immer nach vorne, schau nie zurück oder seitwärts.

Subscribe to Blog via Email

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.